Samstag 05 Oktober 2019 - Sonntag 08 Dezember 2019 vom 14:00 bis 18:00
Individuele Personen

Es handelt sich hier zweifellos um eine Frau, aber mit einem männlichen Gesicht und Auftreten. Ihr leerer Blick: Schizophrenie? Ein Leben mit einem Trauma? Eine Folge psychischer Aggression? Ist es wirklich eine Frau, die raubt, die den Höllenschlund kaum wahrnimmt oder fürchtet? Warum vermuten die meisten Menschen, dass sie angreift anstatt zu fliehen? Raubt sie, um zu stehlen, oder holt sie zurück, was ihr geraubt wurde? Warum wird sie eher als Täter und nicht als Opfer bezeichnet? Was hat der Krieg, der überall auf diesem Gemälde wütet, bei ihr angerichtet?

Kasper De Vos (1988, BE), Kati Heck (1979, DE), Laure Prouvost (1978, FR), Tracey Rose (1974, Südafrika), Pipilotti Rist (1962, CH), Anne-Mie van Kerckhoven (1951, BE) und Erik Van Lieshout (1968, NL) präsentieren einige eigensinnige Interpretationen der Tollen Grete in Form eigener Werke. 

 

Besucherinformationen

Tolle Grete: Rebellion – Provokation – Verzweiflung – Feminismus

  • Von 5. Oktober bis 8. Dezember 2019
  • LLS Paleis, Paleisstraat 140, 2018 Antwerpen und Antwerp Art Pavilion, Hanzestedenplaats 15, 2000 Antwerpen

Mehr Info?

Besuchen Sie www.llspaleis.be